Hey, mein Name ist Betty.

Ich bin die Neue bei DentaTec und möchte mich erst einmal vorstellen...
Ich bin 27 Jahre alt, vor 7 Jahren habe ich meine Ausbildung zur zahnmedizinischen Fachangestellen erfolgreich abgeschlossen. Meine Ausbildung absolvierte ich in einer zahnärztlichen Gemeinschaftspraxis in Nidderau. Nidderau liegt im Main-Kinzig Kreis, nicht weit von Frankfurt. Zum Glück, denn lange Wege bis ins nächste Shoppingcenter fände ich echt nicht cool. ;)
Jetzt war es aber Zeit für etwas Anderes, einen Neuanfang und neue Herausforderungen. Ich freue mich riesig auf meine neuen Aufgaben und ich glaube meine neuen Kolleginnen und Kollegen sind tolle Menschen. Dennoch vermisse ich die Praxis ein bisschen und möchte euch erzählen, wie es dort war und jetzt noch ist.
Unsere Praxis besteht aus zwei Chefs, Frau und Herr Dr D., der Assistenzärztin Stella und uns.

Mit uns, meine ich uns Helfer(innen):

3 zahnmedizinische Fachangestellte, die in der Assistenz arbeiten (eine davon war ich). In der Praxis wird das ganze zahnmedizinische Spektrum behandelt, auch die Kieferorthopädie, das ist Frau Dr. Ds. neues Projekt.
1 zahnmedizinische Verwaltungsassistentin, Elke. Elke steht kurz vor ihrer Rente. Sie ist das, was in anderen Praxen Praxisdrachen genannt wird, nur in nett. Sie ist kein Drachen, ganz im Gegenteil. Sie ist für die Anmeldung, die Abrechnung und die Bestellungen zuständig. Elke bestellt schon immer bei DentaTec, denn da ist der Kundenservice einmalig, sagt sie.
1 zahnmedizinische Fachassistentin, sie ist für die Prophylaxe in der Praxis verantwortlich und arbeitet fast ausschließlich alleine im Prophylaxezimmer (die glückliche...).
Und David (er besteht auf die englische Aussprache). David ist auch zahnmedizinischer Fachangestellter und ein Mann. Ein ziemlich gutaussehender Mann, nur leider findet David Frauen nicht wirklich interessant.
Herr Dr. D. ist Anfang 50 und hat sich durchaus gut gehalten. Er macht aber auch sehr viel Sport. Wahrscheinlich, damit er seine Frau nicht auch noch nach der Arbeit zu Hause sehen muss. Frau Dr. D. ist nach eigenen Angaben schon länger Ende Vierzig. Im Grunde hat sie uns alle gern, sie zeigt es nur sehr selten. 
Stella ist die neue Assistenzärztin. Ich frage mich immer, wie man so planlos Zahnmedizin studieren konnte aber sie hat`s geschafft. Sie ist ein herzensguter Mensch und lässt bei uns Helferinnen (und David) nie die Studierte raushängen. Sie ist ja auch auf uns angewiesen... denn manchmal wissen wir dann eben doch besser, was in welchen Situationen zu tun ist ;) Nur, dass sie immer verschläft, nervt ein bisschen. 
Das ist sie, meine Ausbildungspraxis. Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick geben und freue mich schon auf unser nächstes Treffen hier im Online Shop.

Eure Betty