Toggle Nav

Bestellhotline  0 6187 / 90 96 5 - 0  |  Mo - Fr. 8:00 bis 20:00 Uhr

Toggle Nav

Demo

Bequemer Rückversand*Schnelle Lieferung Kostenlose Beratung

Hyperlinksammlung für die Ozontherapie

Ozontherapie beim Zahnarzt – Nutzen und Anwendungsmöglichkeiten 

Auch wenn die antibakterielle Wirkung von Ozon schon seit mehr als 100 Jahren bekannt ist und die Ozontherapie schon vor vielen Jahren ansatzweise erprobt wurde, ist sie für viele Zahnärzte heute noch Neuland. Dabei hat der Einsatz von Ozontherapiegeräten in der täglichen Praxis viele Vorteile, sowohl für den Zahnmediziner als auch für die Patienten. Grundlage für den Erfolg der Ozontherapie ist ein Gas, das auf natürliche Weise Pilze, Bakterien und Viren bekämpfen kann.

Ozon 01

Wie wirkt Ozon?

Ozon ist ein natürliches Gas, das auch in der Luft enthalten ist. Es entsteht durch das Auftreffen der ultravioletten Strahlung auf den Luftsauerstoff. Ebenso kann sich Ozon bei der Entladung von Blitzen durch Funken entwickeln.

Triff Ozon nun auf Eiweißmoleküle, wird ein biochemischer Vorgang gestartet. Er zerstört die Oberfläche der Eiweiße. Da diese Moleküle bei zellkernlosen Stoffen wie Pilzen, Bakterien oder Viren auftreten, werden diese Zellen mit Hilfe von Ozon zerstört.

Im Gegensatz dazu wirken die durch Ozon freigesetzten Sauerstoffatome nicht schädlich auf Körperzellen oder Körpergewebe. Vielmehr wird die Sauerstoffsättigung der körpereigenen Zellen animiert und die Heilung dadurch gefördert.

Kurz gesagt: Ozon zerstört schädliche Zellen und schont Körperzellen.  

Immunabwehr

Die Vorteile der Ozontherapie

  •  Die Behandlung ist schmerzfrei.
  • Es gibt keine allergischen Reaktionen.
  • Die Behandlung schont das Körpergewebe.
  • Die Ozontherapie kann die Heilung von Gewebe verbessern.
  • Keime werden punktgenau abgetötet.
  • Ozon wirkt gegen Pilze, Bakterien und Viren.
  • Die Behandlungsdauer pro Sitzung ist sehr kurz.
  • Erste Erfolge lassen sich schon nach wenigen Behandlungen feststellen.
  • Die Behandlung kann präventiv oder kurativ erfolgen.

Die Nachteile der Ozontherapie

  •  Die Anwendung bei Asthma-Patienten oder Patienten mit Schrittmachern ist nicht empfohlen.

Anwendungsgebiete für die therapeutische Nutzung von Ozon

Die Ozontherapie kann in vielen Bereichen weiterhelfen. Vor allem in der Zahnmedizin ist ihr Nutzen mittlerweile vielfach belegt worden. Für folgende Bereiche bietet sich eine Ozonbehandlung an: 

  • Prophylaxe: Mit Hilfe eines Ozongeräts können selbst tiefe Taschen im Mundraum ohne Betäubung oder zusätzliche chirurgische Maßnahmen desinfiziert werden. In der Regel wird vorher eine Parodontitisbehandlung durchgeführt, um den Erfolg der Ozontherapie sicherzustellen.
  • Parodontitis: Zunächst wird der Mundraum von Hand gereinigt. Um die Keimbelastung zu minimieren wird anschließend per Sonde Ozon auf die betroffenen Stellen aufgetragen. Das Gas behandelt dabei nicht nur die Oberfläche, sondern dringt zugleich in das darunterliegende Gewebe ein. Auf diese Weise kann die Heilung der belasteten Stellen verbessert werden.
  • Karies: Die Ozontherapie ist bei der Kariesbehandlung vor allem im Frühstadium erfolgreich. Bei Initialkaries wird das Ozon mit einer Sonde punktgenau auf den betroffenen Zahn aufgetragen, wo das Gas die Kariesbakterien abtötet. Ein großer Vorteil an dieser Methode besteht darin, dass kein Bohren nötig ist und somit die Zahnsubstanz bewahrt werden kann. Größere Kavitäten müssen zunächst gesäubert und anschließend mit Ozon behandelt werden. Eine Remineralisierung des Zahns sorgt für den nötigen Erfolg.
  • Schwierige Füllungen: Liegen Zahnfüllungen sehr nah am Nerv, kann eine Ozonbehandlung die Chance erhöhen, dass der Zahn gerettet werden kann. Eine Behandlung des Wurzelkanals kann dadurch meist vermieden werden.
  • Angstpatienten: Patienten, die Angst vor dem Bohren oder Zahnbehandlungen allgemein haben, kann mit der Ozontherapie schmerzfrei und sehr schnell geholfen werden. Die Behandlungseinheiten sind sehr kurze und hocheffizient.
  • Herpes: Da Ozon auch gegen Viren wirksam ist, lässt sich die Ozontherapie auch zur zielführenden Behandlung von Herpes im Mundbereich nutzen.
  • Pilzerkrankungen im oder am Mund: Durch seine fungizide Wirkung ist Ozon hervorragend geeignet, um Pilzinfektionen zu beseitigen.
  • Aphten: Schon nach wenigen Sitzungen lassen sich positive Effekte bei der Behandlung von Aphten mit Ozon feststellen.
  • Neuralgien im Kiefergelenk: Leiden Patienten an plötzlich auftretenden Nervenschmerzen im Kiefergelenk, kann die Ozontherapie für Linderung sorgen.

 

OzoneDTA

Ozontherapiegeräte – aktueller Stand der Technik

Im Handel sind verschiedene Produkte für die Ozontherapie in der Zahnmedizin erhältlich. Die Funktionsweise
ist dabei ähnlich: Das Gerät wird mit einem Ozontank ausgestattet und bereitet das Gas so auf, dass es
punktgenau mit Hilfe von Sonden an der gewünschten Stelle aufgetragen werden kann.

Mit den DTA-Ozongeräten wird die Ozontherapie für Zahnärzte sehr einfach. Die Geräte zeichnen sich durch
eine sehr einfache Handhabung sowie ein breites Repertoire an passendem Zubehör aus.

Das Ozon kann perfekt zu den betroffenen Stellen gebracht werden. Geeignet sind die Ozontherapiegeräte
sowohl für den Einsatz in der Zahnmedizin als auch für Hautärzte.

Aktuelle Ozontherapiegeräte finden Sie auf dieser hier.

Studien zum Nutzen der Ozontherapie in der Zahnmedizin

In dieser von Dr. med. dent. A. Dietzel im Jahr 2010 an 24 Probranden durchgeführten Studie konnte die bakterizide Wirkung des OzoneDTA-Geräts nachgewiesen werden. Darüber hinaus hat die Analyse belegt, dass die Geweberegeneration die Ödemrückbildung beschleunigt hat. Weitere Details zur Studie erhalten Sie hier

Zahnärzte haben die Möglichkeit, sich selbst von der Wirkungsweise der Ozontherapie zu überzeugen. Hier bei DentaTec können Sie ein Ozontherapiegerät zum Testen für die Dauer von 14 Tagen bestellen. 

Abrechnungsmöglichkeiten bei der zahnmedizinischen Behandlung mit Ozon

Für Zahnärzte gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, die Ozontherapie abzurechnen. Eine Übersicht mit Abrechnungsmöglichkeiten finden Sie in diesem Dokument.

 

Weitere Informationen zu den Möglichkeiten der Ozontherapie in der Zahnmedizin

Wir beantworten gerne Ihre weitergehenden Fragen rund um die Ozontherapie in der zahnmedizinischen Praxis. Gerne beraten wir Sie auch zu Einsatzmöglichkeiten geeigneter Ozontherapiegeräte. Rufen Sie uns hierfür einfach an oder chatten Sie mit unserem Serviceteam.

Stoppt Bakterien

Unsere Informationsvideos zu der Ozontherapie

Matthias Bachmann - Speziallist für die Ozontherapie

erklärt in einem Kurzvideo wie man mit dem OzoneDTA Gerät therapieren kann. 

Einführung in die Glasplasmasonden

Anwendungsbeispiele

- Angewandt bei Abszess
- Angewandt bei Parodontitis
- Angewandt bei Aphthen-Behandlung
- Angewandt bei Herpes-Behandlung
- Angewandt bei Kiefergelenkneuralgieen-Behandlung
- Angewandt bei Überempfindlichen Zahnhälsen
- Angewandt bei Fistelgang-Behandlung"
- Angewandt bei Wund-Behandlung
- Angewandt bei Endo-Behandlung


Fordern Sie jetzt Ihr Demogerät zu Testzwecken an.
Per Online Shop, Tel: 06187 / 90 96 5-0 oder info@denta-tec.com


Angebote nur für Handel, Handwerk und Gewerbe in Deutschland. 
* Alle Bilder und Bezeichnungen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller.
Alle unsere Preise verstehen sich zuzüglich Versandkosten und der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
Alle unsere Artikel sind kompatibel und keine Originalprodukte der Hersteller.

1Aktionen sind nicht kombinierbar.
Barauszahlung oder Verrechnungen nicht möglich.
Bei Rückabwicklung des Kaufvertrages oder eines Teils hiervon wird der gewährte Bonus vom zu erstattenden Kaufpreis abgezogen.